Bunte Energie? Kinderleicht und tatzeneinfach.
  • slider2_big

Ihre Kinder-Fußballmannschaft benötigt neue Trikots? Ihr Tierheim benötigt Futtermittel? In Ihrem Kindergarten fehlt noch ein Sandkasten? Machen Sie mit und registrieren Sie Ihre gemeinnützige Organisation. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an registrierung@bunte-energie.de.

Bunte Energie unterstütze bereits
Schulranzen-Aktion
Lunchbox e.V.
Fichtestraße 32
30625 Hannover

Tel.: 0511/310 531 96
Fax.: 0511/967 742 24

E-Mail: kontakt@lunchbox-hannover.de
Website: www.lunchbox-hannover.de
Die Organisation stellt sich vor
Der Verein „Lunchbox e.V.“ betreut Kinder, deren finanzielle Mittel beschränkt sind und die deshalb nur unzureichend ernährt und versorgt werden können. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spenden und Beiträge von Förderern und Fördermitgliedern.
Projektbeschreibung
Bunte Energie trug dazu bei, dass der Lunchbox e.V. unter anderem die „Schulranzen-Aktion“ realisieren konnte. Hierbei konnten vom Verein nicht nur neue Schulranzen für die Kinder erworben werden, sondern ebenso neue Sportbekleidung und Sportgeräte angeschafft werden.
hoch
runter

Schulbau in Ghana
Community Development Volta e.V.
Händelstraße 12
70195 Stuttgart

Tel.: 0176/44766311

E-Mail: info@cdv-verein.de
Website: cdv-verein.de/de
Die Organisation stellt sich vor
Durch den Community Development Volta e.V. sollen Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in der Region Volta in Ghana unterstützt und damit ein Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen der dort lebenden Menschen geleistet werden. Dabei ist es wichtig, mit den Menschen vor Ort zu kooperieren, deren bestehende Strukturen zu nutzen und zu stärken.
Projektbeschreibung
Im Rahmen des Schulbauprojektes soll in Tsikudokope die Errichtung einer Grundschule unterstützt werden. Der Ort liegt in einem der am wenigsten entwickelten Distrikte der Voltaregion, der im ghanaischen Vergleich weniger gut abschneidet. Durch Bunte Energie konnten erforderliche Baumaterialien beschafft und das Projekt seiner Realisierung ein Stück näher gebracht werden.
hoch
runter

Grünes Klassenzimmer
Sächsische Umweltakademie der URANIA e.V
Schützengasse 16-18
01067 Dresden

Tel.: 0351/4943321
Fax.: 0351/4943341

E-Mail: verein@sua-urania.de
Website: www.sua-urania.de
Die Organisation stellt sich vor
Die Sächsische Umweltakademie der URANIA e.V. ist eine professionelle, anerkannte und etablierte Umweltbildungseinrichtung mit der klaren Ausrichtung ihrer Bildungsarbeit auf die Praxis. Als einer der sächsischen Träger für das Freiwillige ökologische Jahr zeichnet sie sich durch einen besonders hohen Qualitätsanspruch aus. Die Sächsische Umweltakademie arbeitet erlebnis- und handlungsorientiert, interdisziplinär und wissenschaftlich fundiert. Kooperationspartner kommen aus Forschung und Lehre, vor allem aber aus der Wirtschaft. Aus diesem Grund sind die Angebote immer praxisbezogen und auf das Lebensumfeld der Zielgruppen, zu denen vor allem Kinder ab fünf Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene gehören, zugeschnitten. Dabei spielen eine große methodische Vielfalt sowie Kreativität eine wesentliche Rolle.
Projektbeschreibung
Die Sächsische Umweltakademie der URANIA e.V. betreibt in den Dresdner Freibädern Mockritz und Weixdorf zwei Grüne Klassenzimmer. Hierhin kommen Kita- und Hortgruppen, Grundschul- und Gymnasialklassen um die Natur zu erleben. Fernab des Klassenraums kann entdeckt werden, wovon sich Regenwürmer ernähren, was Libellenlarven den ganzen Tag machen oder welche Pflanzen man von der Wiese essen kann. Viele Kinder haben heutzutage nicht die Möglichkeit, die Natur zu erkunden und kaum eine Vorstellung davon, was im Teich und auf der Wiese alles lebt. Die Mitarbeiter des Vereins vermitteln Kindern und Jugendlichen erlebnisorientiert und ohne Lerndruck, was die Natur uns zu bieten hat und wie wir sie schützen können.
hoch
runter

Der Sonnenkamp summt
Kinder am Sonnenkamp e.V.
Am Sonnenkamp 22
31157 Sarstedt

Tel.: 05066/902830

E-Mail: webmaster@kinder-am-sonnenkamp.de
Website: www.kinder-am-sonnenkamp.de
Die Organisation stellt sich vor
Der Verein Kinder am Sonnenkamp e.V. wurde 2003 in einem Neubaugebiet in Sarstedt gegründet. Da hier auch viele Neuhinzugezogene wohnten, sollte durch den Verein die Gemeinschaft der Kinder und Eltern gefördert werden. So wurden Seifenkistenrennen, Osterfeuer und Fußballturniere organisiert sowie Basare, Garagenflohmärkte und ein großes Sommerfest, welches jährlich am ersten Juniwochenende, für alle Kinder aus Sarstedt veranstaltet.
Projektbeschreibung
Das neueste Projekt des Vereins heißt „Der Sonnenkamp summt“. Hierdurch sollen vom Aussterben bedrohte Bienen geschützt und somit ein Beitrag zum Naturschutz geleistet werden. Mittlerweile werden drei Bienenvölker betreut. In diesem Zusammenhang gibt es für die Kinder auch eine Bienen-AG, welche entsprechendes Wissen zu den Themengebieten Bienen und Imkerei vermittelt. Im Vordergrund steht dabei die praktische Arbeit mit den Bienen. Hierzu gehören insbesondere das Ein- und Auswintern, die Honigernte und –produktion sowie das Pflegen der Bienenkörbe.
hoch
runter

Mitmenschen auf dem Weg
Mehrweg e.V.
Friedhofsweg 10
04299 Leipzig


E-Mail: kontakt@mehrweg-ev.de
Website: www.mehrweg-ev.de
Die Organisation stellt sich vor
Jeder Mensch hat seinen Lebensweg, seinen ganz eigenen Lebensweg! Diese Erkenntnis ist Arbeitsgrundlage des Mehrweg e.V., der seit 2002 Menschen einlädt, Menschen zusammenbringt, mit Menschen etwas unternimmt ... egal ob die Menschen schwarz oder weiß, groß oder klein, jung oder alt, behindert oder nicht behindert sind. So arbeiten im Verein viele engagierte, interessierte, neugierige, offene, kreative Menschen, Menschen aus allen Schichten, Menschen mit ganz verschiedenen Lebenswegen.
Projektbeschreibung
Der Verein betreibt zahlreiche Projekte. Darunter zum Beispiel den Kulturbetrieb „Wolkenschachlenkwal“. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte sowie Vernissagen statt. Darüber hinaus enthält die Einrichtung eine Kinder- und Jugendbibliothek sowie einen Galerieraum mit wechselnden Foto-und Gemäldeausstellungen. Weiterhin engagiert sich der Verein auch im Rahmen von Vorleseprojekten sowie dem Projekt „Tandemritter“, bei welchem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gemeinsam mit Kindern mit Behinderung Tandemausflüge unternehmen.

Vorleseprojekt für Kinder
Michael Oertel
Lausicker Straße 61
04299 Leipzig

Tel.: 0341 8615066

E-Mail: micha.oertel@online.de
Website: www.michaeloertel.com
Die Organisation stellt sich vor
Kunst und Kultur spielten für Michael Oertel von Kindesbeinen an eine große Rolle. Diesbezüglich entwickelte er viele Interessen und probierte sich an vielen Stellen aus. Für seine Texte und Bilder kann Oertel auf eine nicht nur beruflich bewegte Vergangenheit zurückblicken, in der er versuchte den Beruf des KfZ-Schlossers zu erlernen, Verwaltungsfachangestellter wurde und letztlich Sozialpädagogik und -arbeit studierte. Zwischenzeitlich arbeitete er u. a. als Rohrschweißer, Hausmeister, Bürgerberater, Bestatter, engagierte sich ehrenamtlich in der Gewerkschaft als Betriebsrat, saß als Stadtrat im Leipziger Parlament und gründete einen Verein für Kinder mit und ohne Behinderungen. Seit 1989 unterrichtet er hin und wieder an den verschiedensten Schulen (Grund-, Mittel-, Hoch- und berufsbildenden Schulen). Diese Erkenntnis ist Arbeitsgrundlage des Mehrweg e.V., in dem welchem er sich engagiert und der seit 2002 Menschen einlädt, Menschen zusammenbringt, mit Menschen etwas unternimmt.
Projektbeschreibung
Im Krankenhaus liegt keiner gern. Deshalb macht sich Michael Oertel auf den Weg, geht in Krankenhäuser und besucht dort Kinder, um ihnen vorzulesen, mit ihnen Musik zu hören. Begleitet wird er von ganz originellen Handpuppen und Büchergeschenken für die kleinen Patienten. Auch wenn die Kinder ans Bett gefesselt sind, werden doch plötzlich Türen geöffnet, die in ganz neue Räume, bunt, lebendig, voller Phantasie und Vertrauen führen. Ist dann das Buch zugeschlagen, dann bleiben ein Lachen, ein heilender Moment und die Hoffnung auf eine schnelle Genesung.

Spielgerät für die Kita Spatzennest
Kita "Spatzennest"
Fröbelweg 1
04758 Oschatz

Tel.: 03435 920308

E-Mail: spatzennest@oschatz.info
Website: www.oschatz.org
Die Organisation stellt sich vor
Die Integrative Kindertagesstätte "Spatzennest" befindet sich im Wohngebiet Oschatz-West in verkehrsberuhigter Lage und unmittelbarer Nähe zur Grundschule "Magister-Hering" mit angeschlossenem Hortbereich. Der weitläufige, großzügige Spielgarten umgibt die gesamte Kindereinrichtung und lädt zum Spielen, Toben, Entdecken, Experimentieren sowie zur Phantasiereise ein. Viele pädagogische und heilpädagogische Angebote für die Kinder werden besonders in der warmen Jahreszeit im Freien angeboten. Jeder Kindergruppe steht ein vertrauter, individuell gestalteter Gruppenraum mit einer festen Bezugserzieherin zur Verfügung.
Projektbeschreibung
Bunte Energie unterstützte die integrative Kindertagesstätte Spatzennest aus Oschatz dabei, die Spielbedingungen im großzügigen Außengelände der Einrichtung zu verbessern. Unter anderem wurden die finanziellen Mittel dazu genutzt, eine Schaukelkombination aus langlebigem Robinienholz zu installieren.

Matschanlage für die Kindertagesstätte „Musica“
Kindertagesstätte „Musica“
Junghansstraße 52
01277 Dresden

Tel.: 0351 / 2 51 68 18
Fax.: 0351 / 2 05 60 31

E-Mail: kita-junghansstrasse-52@dresden.de
Die Organisation stellt sich vor
Die Dresdener Kindertagesstätte „Musica“ ist eine Einrichtung in kommunaler Trägerschaft. Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren werden hier ganztags betreut. Hierfür stehen insgesamt 145 Plätze zur Verfügung. Bei der Einrichtung handelt es sich um eine integrative Kindertagesstätte, in welcher Kinder mit und ohne Behinderung untergebracht werden und an allen Aktivitäten teilnehmen können.
Projektbeschreibung
Durch Bunte Energie konnte der Bau einer Matschanlage in der Dresdener Kindertagesstätte „Musica“ gefördert werden. Ein Betrag in Höhe von 500 Euro wurde entsprechend an den städtischen Träger übergeben. Bei einem Finanzierungsbedarf von insgesamt 2500 Euro konnten somit 20 % der Kosten durch die Energiespende gedeckt werden. Die Anlage besteht aus Holz und steht den Kindern der Einrichtung seit dem 17.05.2017 als zusätzliches Spielgerät zur Verfügung.

Hilfe für notleidende Igel
Igelhilfe Radebeul e. V.
Steinbergweg 30
01445 Radebeul

Tel.: 0157 74 70 32 72

E-Mail: info@igelhilfe-radebeul.de
Website: www.igelhilfe-radebeul.de
Die Organisation stellt sich vor
Die Igelhilfe Radebeul e. V. ist ein Teil der Arbeitsgruppe “Wildtiere in Not” beim NABU Dresden und besteht aus eherenamtlichen Helfern, welche sich um die kleinen “Stachelritter” kümmern! Verletzte oder untergewichtige Igel werden von ihnen aufgepäppelt und wenn nötig medizinisch versorgt. Ziel ist es immer, die Igel nach Genesung und dem Winterschlaf, wieder auszuwildern. Natürlich werden sie auf ihre wiedergewonnene Freiheit langsam vorbereitet. Dafür stehen Außengehege zur Verfügung.
Projektbeschreibung
Über 400 Vierbeiner werden jährlich von der lgelhilfe gesund gepflegt und aufgepäppelt. Die Tiere, die in die Pflegestation gebracht werden, sind verletzt, verwaist, dehydriert, unterernährt, krank oder einfach noch zu klein, um den bevorstehenden Winter zu überstehen. Deshalb brauchen die Igelritter viele fürsorgliche und kompetente Helfer. Bunte Energie unterstütze bei der Erstellung erforderlicher Werbemittel für die Aufklärung zur umfangreichen Igelhilfe.
hoch
runter

„Golden Fifty“ – Ein Dokumentarfilm über das Geheimnis der ewigen Liebe


Die Organisation stellt sich vor
Regisseur Thomas Keffel, Jahrgang 1968, wuchs in Dresden auf, lebt jetzt bei Leipzig und arbeitet seit 1995 als Kameramann für Reportagen und Fernsehdokumentationen. Der Film "Golden Fifty" ist sein erster komplett selbst finanzierter abendfüllender Dokumentarfilm und enstand zwischen 2010 und 2016. Mit eigenem Kameraequipment unterwegs suchte er auf Reisen passende Paare, gewann mit langen Vorgesprächen ihr Vertrauen für sein Projekt und versuchte durch lange intensive Interviews hinter das Geheimniss ihrer über 50 jährigen Partnerschaft zu kommen.
Projektbeschreibung
Gibt es sie wirklich – die EINE Liebe? Existiert er: DER Mensch für die EWIGKEIT? Ist langes Glück hetero? Was ist besser - auf den Richtigen warten oder Erfahrungen sammeln? Was wird aus der Sehnsucht nach Abenteuer? 50 Jahre Ehe – wie schafft man das? Fünf Paare lüften ihr Geheimnis „ewiger Liebe“. Auch auf intimste Fragen geben sie ehrliche Antworten: Inge & Helmut aus Deutschland, Klaus & Wolfgang aus Deutschland. Maria & Josef aus Malta, Anna & Roberto Spanien, Zilly & Alois aus Italien Fünf unterschiedliche Modelle – gleichgeschlechtlich, traditionell, unkonventionell - fünf mal fünfzig Jahre Erfahrung auf dem Weg zum GEMEINSAM GLÜCKLICHSEIN.
hoch
runter

Schaulaufen „Die wundersamen Abenteuer der smaragdgrünen Kobolde“
Postsportverein Dresden e.V. Abt. Rollkunstlauf
Enderstraße 94
01277 Dresden

Tel.: +49 (0) 351 4715166
Fax.: +49 (0) 351 4701162

E-Mail: geschaeftsstelle@post-sv-dresden.de
Website: www.post-sv-dresden-rollkunstlauf.de/schaulaufen
Die Organisation stellt sich vor
Wir sind junge und jung gebliebene Menschen, die begeistert auf Rollschuhen laufen. Das Altersspektrum reicht vom Vorschulalter bis in den Seniorenbereich. Wir trainieren in unterschiedlichen Leistungsgruppen von Anfängern bis zur Meisterklasse. Bei Wettkämpfen, aber auch zu Schaulaufveranstaltungen zeigen wir, was wir gelernt haben.
Projektbeschreibung
Durch Bunte Energie konnte die Beschaffung von Material für das Schaulaufen „Die wundersamen Abenteuer der smaragdgrünen Kobolde“ gefördert werden. Ein Betrag in Höhe von 500 Euro wurde entsprechend an die Abteilung Rollkunstlauf des Postsportvereins Dresden e.V. übergeben. In den vier Aufführungen der abenteuerlichen Geschichte „Die wundersamen Abenteuer der smaragdgrünen Kobolde“ geht es um Freundschaft und den Kampf „Gut gegen Böse“. Es wird viel getanzt und am Ende gibt es natürlich ein Happy End.
hoch
runter

Schwertkampf im Verein
Kenshinkai Berlin e.V.
Elsa-Brändström-Str. 1
13189 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 25 81 21 29

E-Mail: info@kenshinkai-berlin.de
Website: kenshinkai-berlin.de
Die Organisation stellt sich vor
Der Kenshinkai Berlin e.V. ist ein Verein, in dem Waffenkünste und -sportarten trainiert werden. Egal ob die japanischen Formen Kendo, Iaido und Naginata, Jodo oder der europäische Schwertkampf. Hierher kommen seit inzwischen mehr als 20 Jahren Leute unterschiedlichen Alters und Interesses zum gemeinsamen Training. Auf seiner Website informiert der Verein ausführlich über Einzelheiten zu den praktizierten Kampfstilen.
Projektbeschreibung
Bei dem Schwertkampf im Verein lernt man mit dem europäischen Schwert umzugehen. Hauptsächlich soll den Betrachtern der Eindruck einer realistischen Kampfsituation vermittelt werden. Das heißt die Kämpfe sind genau einstudiert und die Bewegungen werden übertrieben groß und kraftvoll ausgeführt. Da der Ablauf festgelegt ist, kann man sich ganz auf die Darstellung konzentrieren.
hoch
runter

Vorlesen auf der Kinderstation
Vereins- und Stiftungszentrum e.V.
Hertha-Lindner-Str. 10
01067 Dresden

Tel.: 0351/2067000

E-Mail: mail@vereine-stiftungen.de
Website: vereine-stiftungen.de
Die Organisation stellt sich vor
Der Vereins- und Stiftungszentrum e.V. bietet zur Unterstützung gemeinnütziger Organisationen und bürgerschaftlich engagierter Menschen professionelle Weiterbildungen, Beratungen sowie aktuelle Informationen rund um die Themen Vereine, Stiftungen und Gemeinnützigkeit an. Dabei wird auf ein Netzwerk erfahrener Partner zurückgegriffen, welche die Herausforderungen gemeinnütziger Tätigkeit aus ihrem beruflichen Alltag kennen und dementsprechend praxisnahe Lösungsansätze sowie wertvolles Knowhow vermitteln können. Darüber hinaus initiiert und betreut der Verein auch Projekte und Förderprogramme mit ideellem Schwerpunkt, wie beispielsweise das Vorlesen auf Kinderstationen.
Projektbeschreibung
Die ehrenamtlichen Vorlesepaten des Vereins- und Stiftungszentrum e.V. besuchen regelmäßig Kinderstationen in Krankenhäusern und lesen Geschichten vor. Die Geschichten sind kurzweilig und helfen dabei, den Klinikalltag für einen Moment zu vergessen. Eine kleine Auszeit auch für die begleitenden Eltern und Angehörigen. Übrigens: Wer Interesse am Vorlesen hat, kann sich gern beim Verein als Vorlesepate anmelden.
hoch
runter